Stefan Bradl hat nun auch eine Africa Twin

Stefan Bradl auch privat mit Honda auf zwei Rädern unterwegs!

RedBull Honda WorldSuperbike-Pilot Stefan Bradl nahm in Leipzig seine beiden neuen Weggefährten, die CBR1000RR Fireblade SP und CRF1000L Africa Twin in Empfang.

Am vergangenen Wochenende fand die offizielle Fahrzeugübergabe im Honda Center Leipzig statt. Feierlich übergab Herr Rudolf Harrer (Vize-Präsident Honda Deutschland und Leiter des Geschäftsfeldes Motorrad) eine brandneue Honda CBR1000RR Fireblade SP und CRF1000L Africa Twin an den RedBull Honda WSBK-Pilot Stefan Bradl. Bei der CBR1000RR Fireblade SP handelt es sich um ein straßenzulassungsfähiges Supersport Motorrad das mit semiaktiven Öhlins-Federelementen, schräglagenabhängiger Traktionskontrolle, Wheelie-Control und vielen weiteren technischen Features ausgestattet ist. Zudem ist es aktuell der leichteste 1000ccm Supersportler auf dem Markt (195kg, fahrfertig). Das legendäre Adventure Bike, die CRF1000L Africa Twin, wurde zusätzlich mit Hondas Touring Paket aus dem original Zubehörprogramm ausgestattet. Die Africa Twin konnte erst kürzlich den Gesamtsieg in der Kategorie Enduros/Supermotos bei der Wahl zum Motorrad des Jahres 2017 der Zeitschrift MOTORRAD für sich entscheiden. Den Schalldämpfer für die Africa Twin lieferte die Firma Akrapovič. Die Auspuffanlagen von Akrapovič überzeugen mit ihrer hervorragenden Qualität und werden von denselben Ingenieuren entwickelt, die auch mit den Racing Teams in der MotoGP und WSBK zusammenarbeiten. Im Rahmen der Veranstaltung fand außerdem die live Talk-Runde mit Chefreporter Guido Schäfer von der Leipziger Volkszeitung und Stefan Bradl statt. Die Zuschauer vor Ort hatten die Möglichkeit ihre Fragen direkt an Stefan Bradl zu stellen. Das Video dazu kann auf der Honda Motorrad Facebook Seite angeschaut werden.

Chefreporter Guido Schäfer von der Leipziger Volkszeitung im live Talk mit Stefan Bradl

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar